Sammy's Tagebuch 

11.04.2002 13.04.2002 21.04.2002 01.05.2002 20.05.2002
 

 

26.05.2002 03.06.2002 04.06.2002 10.06.2002

 

 

11.04.2002 oben

Irgendwann zwischen 00:00 und 04:00 menschlicher Zeit beschloss ich, mein warmes Nest in meiner Mama Matzi zu verlassen. Nicht, weil es mir dort nicht mehr gefällt, aber meine Geschwister waren genauso neugierig wie ich. Gesagt, getan. Ich begab mich zum Ausgang, und dann ging alles recht schnell. Ich fiel auf irgendetwas "strohiges" drauf, und schon war eine rieeeeeeesen Schnautze da, die mich komplett wusch. Mann, ich konnte doch noch gar nichts sehen oder hören! Aber das Abschlecken tat mir so richtig gut. Doch plötzlich hörte es auf, die Aufmerksamkeit meiner Mama lenkte sich auf den Neuzugang - meinem Bruder!!

Die stolze Mama Matzi

Meine Mama hatte richtig was zu tun mit uns allen. Insgesamt waren wir zu fünft, das ist soviel wie ich Pfoten habe + noch eine Pfote. Oder so ungefähr. Die Chefin von meiner Mama und noch zwei Menschen waren von der ersten Sekunde dabei, ich glaube, die beiden werden meine neuen Eltern. (Aber die haben doch bloß zwei Beine?!?) Naja, egal, wird schon richtig sein. 
Jetzt ist erstmal Schlaf angesagt. ...

 

...Mitten im schönsten Schlaf kamen plötzlich die Hände der Chefin! Was macht sie??? Sie hebt mich hoch und trägt mich weg!!! Meine Mama Matzi ist ganz schön aufgeregt und geht hinterher! Ich werde vorsichtig in eine komische Schale gelegt, ich muss ganz schön wimmern vor Angst. Nachdem sie etwas von 510 g gemurmelt hat (was das bedeutet weiß ich noch nicht), kam es noch schlimmer. Ich bekam irgendwas um den Hals gebunden, aber der Ober-Chef hat mir genügend Platz gelassen.

Sammy bekommt sein gelbes Band

13.04.2002 oben

So, jetzt bin ich schon 2 Tage alt. In dieser Zeit habe ich schon viel gelernt. Ich kann schon riechen und merke schon, wenn es kälter wird. Ich stelle mir dann vor, dass ich riesengroß bin und schon hab' ich die Kraft, mich zur Mama's "Milch-Tankstelle" zu bewegen. Meistens hilft sie noch ein kleines bisschen nach. Nachdem ich mir den Bauch vollgetrunken habe, möchte ich am liebsten mit allen kuscheln, damit es immer schön warm ist. Irgendwie mache ich nichts anderes: 
- Essen - schlafen - essen - schlafen...

Milch-Tankstelle ist geöffnet

Ich bin rundum zufrieden

21.04.2002 oben 

Meine zukünftigen Eltern sind schon wieder da. Die haben zwar immer so ein komisches Gerät dabei, sie sagen wohl Kamera dazu. Aber das stört mich nicht. Irgendwie freue ich mich jedesmal wenn sie da sind. Unsere Chefin klaut uns tatsächlich jeden Abend und setzt uns in die komische Schale. Wenn wir uns bewegen, wackelt der Zeiger ganz schön und erst wenn wir ruhiger sind, hör ich immer eine Zahl, heute war es 1380 g. Fühle mich schon viel größer, kommt wohl von der guten Milch meiner Mama.

Sammy ist schon ganz schön gewachsen

01.05.2002 oben

Ich bin jetzt schon ganz schön gewachsen. Auf meinem Bauch sind so komische Punkte, haben aber die anderen auch. Ich kann auch schon etwas sehen und hören. Jetzt kann mich nichts mehr aufhalten, ich will alles mitbekommen!!

Der typische Dalmatiner-Bauch

 

Hallo, ich bin der Sammy

 

Hier bin ich sicher!

                   Jetzt geht's gleich auf Erkundungstour                       

20.05.2002 oben

Schon wieder sind ein paar Tage vergangen. Ich wachse und wachse, und werde immer neugieriger. Meine zukünftigen Eltern kommen alle paar Tage, sie können gar nicht genug von uns bekommen!! An den Fotoapparat habe ich mich auch schon gewöhnt, sonst könnte ich Euch gar keine Bilder meiner Entwicklung zeigen.

Wir dürfen auch schon den Garten erkunden. Da gibt es viele interessante Dinge. Meine Brüder und ich probieren schon unsere Zähnchen an alle möglichen Dinge aus, nichts ist mehr vor uns sicher. Manchmal kommt meine Mama und wehrt uns ab, aber kaum ist sie weg, machen wir weiter. Auch die Chefin hat es nicht leicht mit uns, aber sie ist selber Schuld, wenn sie den Schlappen hergibt.

Erziehung durch Matzi

Hm, Birkenstock sind auch nicht schlecht

Das ist meine Folie!

Aber am schönsten ist doch immer noch das Kuscheln mit meinem neuen Herrchen. Da könnt ich stundenlang liegen bleiben, aber meine Geschwister haben das auch schon gemerkt, sogar Papa Butzi holt sich dort die Streicheleinheiten.

Mein Schwesterchen holt sich die Kuscheleinheit ab!

Mein neues Herrchen liebt mich jetzt schon!

Papa Butzi - der alte Küsser

"Hab' dich auch lieb"

26.05.2002 oben

Heute hatte ich schon wieder Besuch von meinen neuen Eltern, freue mich jedesmal riesig wenn die Chefin sagt, dass sie kommen.

Juhu, sie kommen mich besuchen

Ich tobe schon den ganzen Tag im Garten rum, und oft kämpfen meine Brüder mit mir. Meine Mama Matzi braucht manchmal viele Nerven mit uns. Sogar Papa Butzi findet die Situation zum Heulen, weiß gar nicht, was er hat! Aber am schnellsten sind wir, wenn die Futterschüssel kommt, denn die Milch-Tankstelle ist oft schon geschlossen. Aber unsere Chefin gibt und klasse Sachen zum Essen, nur ist der Platz an der Schüssel oft schwer zu halten, die anderen drängeln so. Nach dem Essen muss man sich zu einem "Gespräch unter Männern" auf der Mauer treffen, wer etwas zu sagen hat, hebt die Hand - oder Pfote!!

Na warte, beim nächsten Mal gewinne ich. HILFE, meine Nerven! Platz da, ich hab auch Hunger

Zwei- und Vierbeinige Männer beim wichtigen Gespräch

Ich hörte irgendwas von einem Zwinger. Darauf ist mein Papa Butzi auch ganz stolz. Mein neues Herrchen erzählte meinem Chef, dass er für mich schon mit seinem Vater und Bruder einen Zwinger gebaut hat, wenn ich mal meine Ruhe will!  Mein neues Zuhause:

War doch ganz einfach, oder?

Sammy's neues Zuhause

 

03.06.2002 oben

Irgendwie bin ich heute verwirrt. Meine Chefin hat gerade mit meinem neuen Herrchen telefoniert, und er erzählte ihr, dass er heute einen Welpen geholt hat. Ich verstehe das nicht, ich bin doch noch da! Meine Mama Matzi ging dann zur Chefin, und fragte nach. Nachdem ich vor Angst fast nur noch gewinselt habe, klärte sie mich auf: Mein Herrchen war mit einer Bekannten zu einem Golden Retriever Züchter gefahren und haben dort eine Hündin für die Bekannten geholt. Sie ist noch ganz klein, ganz braun und glaub ich 5 Tage älter als ich. Vielleicht wird das mal meine Freundin, sie heißt "Mrs. Watson". 

Mrs.Watson bei ihrem Frauchen

Meine braune Freundin

04.06.2002 oben

Heute kamen mein neues Frauchen und Herrchen und besuchten mich. Mann, war ich erleichtert, als sie da waren. Aber schon kurz darauf kam eine Frau, die uns Welpen anschaute. Es musste jeder auf ihren Arm, sie schaute die Zähnchen an, die Pfoten, den Schwanz und - ich konnte mich noch so wehren - wollte sie auch die Hoden fühlen. Mein neuer Chef hielt mich tapfer fest, aber ich war auch an der Reihe! Mein Bruder konnte mir nur noch zuflüstern "Zieh sie hoch", was ich auch erfolgreich tat. Nachdem sie anfangs keine Hoden fand, setzte sie mich auf den Boden, meine Chefin schaute dann nochmals liebevoll nach, und ich ließ sie gewähren. (Sie hat auch alle beide Hoden gefunden). Anschließend war großes Kuscheln angesagt, und die Frau schrieb alles in eine Liste "Wurfmeldung" für den Zuchtverband. Sie sagt, wir seien alle ganz prächtige Kerlchen!

10.06.2002 oben

Heute kamen mein Frauchen und Herrchen zusammen mit der Chefin in den Garten und hatten so komische Körbe dabei. Ruck zuck hatten sie mein Brüderchen in den Korb gesteckt. Ich traute meinen Augen nicht. Einer nach dem anderen kam in den Korb, in jeden Korb zwei Hunde. Ich war der letzte. Aber ich hatte großes Hundeglück. Mein Herrchen nahm mich beschützend auf den Arm. Aber was sollte das? Wir wurden alle aus dem Garten getragen, unsere Mama Matzi war im Haus, und konnte uns nicht helfen. Wir kamen in so ein komisches Gefährt, das sich rollend bewegte. Ich sah plötzlich viele Bilder an uns vorbei huschen, ich glaube sie nennen das Auto fahren. Nach ca. 20 Min. Fahrt hielten wir und wurden alle herausgetragen. Wir gingen in ein ganz fremdes Haus, dort war eine Frau mit einer Katze, und eine andere Frau mit einem Hund. Plötzlich ging immer einer von uns in ein extra Zimmer, in der Mitte stand so ein komischer Tisch, auf den ich hingestellt wurde. Die Frau schaute schon wieder meine Hoden an, und drückte mir so ein komisches Teil auf den Bauch. Dann, oh schreck, kam sie mit einer gaaaaaaaanz langen Nadel auf mich zu, und schwupps,  pickte sie mich!!! Warum, ich hatte ihr doch nichts getan. Ich dachte mir "Lächle, denn es könnte schlimmer kommen - und ich lächelte, und es kam schlimmer". Sie hatte noch eine viel größere Nadel und pickte mich an der linken Halsseite. Dann hielt sie so ein komisches Teil darüber und es piepte. Ich wurde anscheinend gechipt. Auch meine Brüder und meine Schwester kamen nicht drumrum. Als wir wieder alle zuhause waren, war ich richtig erleichtert, jetzt tat mir keiner mehr weh. Aber ich bekam viele Kuscheleinheiten, die hab ich mir auch verdient.


Mal gucken, was hier passiert!


Ich kann schon Pfote geben!

 


He, was macht sie da?

 


Aua, das tat weh! 

 

Zurück