Sammy's neues Zuhause

 

16.06.2002 17.06.2002 18.06.2002 19.06.2002 28.06.2002 08.07.2002
26.07.2002 28.07.2002 01.08.2002 11.08.2002 31.08.2002 14.09.2002
05.10.2002 03.11.2002 18.11.2002 28.12.2002 07.01.2003 04.08.2003
22.11.2003 30.01.2004 30.10.2004 28.01.2005

 

16.06.2002 oben

Heute war mein großer Tag. Nachmittags kamen meine neuen Eltern und dann wurde es ernst! Meine Chefin hatte mir einen Koffer gepackt mit ganz viel Leckerli, und dann kam der große Abschied. 

Mein Leckerli Koffer

Hab dich soooo lieb Chefin, machs gut!

Tschüß Chef

Autofahren kannte ich ja schon, doch dann hielten wir zu einer kurzen Pause an, weil ich pinkeln sollte. Wir gingen über einen kleinen Weg, ich glaube es war ein Radweg, und hätten fast einen Radfahrer erwischt. Er war leider schneller, schade.

Als ich dann in meinem neuen Zuhause ankam, wurde mir alles gezeigt, mein groooßer Zwinger, der Garten, und ich kam gar nicht nach mit dem Anschauen. Plötzlich fauchte mich jemand an, ich war mir keiner Schuld bewusst. So schaut also eine Katze aus. Ups, es sind ja zwei! Aber die fauchen beide, naja, dann spiel ich halt nicht mit denen!! Nachdem ich gegessen hatte, und es langsam dunkel wurde, war es dann ganz still im Haus.

Hm, schmeckt ja richtig gut!

Ich brauchte nur zu winseln, schon kam jemand ganz verschlafen und ließ mich in den Garten. Klasse. Um 03:00 probierte ich den Trick nochmal, winsel winsel, und schon kam mein Frauchen. Ich finde, jetzt ist es höchste Zeit zum spielen im Garten. Leider war mein Frauchen anderer Meinung. Naja, um 05:30 war sie schon etwas besser drauf.

17.06.2002 oben

Mein erster richtiger Tag zu Hause!! Ich musste natürlich alles ausprobieren. Wasser finde ich besonders toll, ich tapse in jeder erdenklichen Pfütze rum, Wasserschlauch und Gießkanne sind besonders klasse. Nachdem ich so richtig nass bin, muss ich mich erst mal zum trocknen hinlegen. Ich hab auch schon meinen ersten Knochen bekommen, diesen muss ich nicht mehr teilen.

Nasses Chefchen - aber ganz glücklich

Die Blumen gehören jetzt auch mir!

Mein Knochen - endlich muss ich nicht mehr darum kämpfen!

Ich durfte auch schon meine braune Freundin Mrs. Watson besuchen. Wir haben ganz schön viel gespielt miteinander, aber irgendwie ist sie viel kleiner als ich, liegt vielleicht an der Farbe. 

Meine braune Freundin Mrs. Watson, klein aber mein!

Der Chef bin immer noch ich, ist das klar?

18.06.2002 oben

Heute bekam ich, weil ich so brav bin, , ein Quietsche-Spielzeug. Ich musste es erstmal richtig anbellen, aber dann machte es mir tierisch Spaß. 

Quietsch du nur, du hast keine Chance!

19.06.2002 oben

Heute waren mal wieder Wasserspiele wegen der großen Hitze angesagt. Ich bekam sogar einen Platz vor dem Ventilator, klasse. Meinen Erholungsschlaf hielt ich genau neben meiner blauen Badewanne ab, in der kann ich nämlich nach Herzenslust herumplanschen.

Frischer Wind, was brauch ich mehr! Meine Lieblings-Badewanne, ich platze bald vor Glück

28.06.2002 oben

Als erstes muss ich mich mal an dieser Stelle entschuldigen, weil ich in der letzten Zeit mein Tagebuch vernachlässigt habe. Aber ich kann Euch sagen, ich hab wirklich keine Zeit. Ich muss jeden Tag etwas neues entdecken, viel spielen und planschen und natürlich auch schlafen. Ich tobe jeden Abend beim Gassigehen mit meinen Hundenfreunden herum, die treffen sich immer abends auf der großen Wiese. Da gibt es viel zu schnüffeln. Autofahren macht mir auch schon Spaß, nur die Sache mit dem pinkeln hab ich noch nicht ganz so kapiert. Manchmal geht beim Autofahren etwas daneben, und auch auf Frauchens Teppich passierte mir ein kleines Ungeschick. Aber ich schaff das schon. Ich war auch schon wieder bei meiner Mama Matzi, die hat mich vielleicht ganz schön geschimpft, wo ich so lange war. Aber ich habe ihr alles erzählt, was ich schon so erlebt habe. Alle meine Geschwister sind jetzt bei ihren neuen Chefs, da musste ich meine Mama ganz lieb trösten, und auch die Chefin und den Oberchef. Hier könnt ihr einige Abschiedsbilder und Reiseutensilien anschauen, vielleicht sehe ich ja einmal einen meinen Bruder oder meine Schwester wieder, ihr könnt mir natürlich auch etwas ins Gästebuch schreiben, ich antworte ganz bestimmt. 

Bin schon kein Baby mehr!

War ganz brav auf seinem ersten Ausflug dabei

 

Mein Herrchen und ich in der fränkischen Schweiz

Mein Lieblingsplatz - auf dem Sofa

08.07.2002 oben

Hallo, es ist wieder mal an der Zeit, mich zu melden. Stellt Euch vor, ich bin vor 2 Tagen beim Spazierenhüpfen in einen Karpfenweiher gefallen. Ups, das war vielleicht nass, aber mein Herrchen bekam den größeren Schreck. Pudelnass sauste ich dann über die nächste Wiese, und wurde so langsam braun. Nach einem ausgiebigen Schlaf zu Hause war ich wieder trocken - und weiß.

Heute war ich beim Tierarzt. Der hatte mich doch tatsächlich gepickt, so eine Gemeinheit. Aber nachdem er mich gestreichelt hatte, habe ich ihm verziehen. Bekam einen Aufkleber in mein Impfheft, und hörte irgendwas mit der nächsten Impfung in einem Jahr. Wie lang ist ein Jahr? Wahrscheinlich ewig. 

Beim nächsten Mal zeige ich Euch wieder Bilder von mir, damit Ihr sehen könnt, wie ich schon gewachsen bin.

26.07.2002 oben

Ich hab Euch heute viel zu erzählen. Ich war letzte Woche im Urlaub an der Nordsee. Als ich das erste Mal die Nordsee gesehen habe, wusste ich gar nicht, was da auf mich zukam! So viel Wasser, da musste ich erst mal reinbeißen und die Wellen verbellen!

Mein erster Kontakt mit der Nordsee

He, ich hab keine Angst vor Dir!!

Mein Herrchen und Frauchen zeigten mir ziemlich viel im Urlaub, wir waren Möwen füttern - wieso bekam ich nichts?- , oder ruhten uns die ersten Tage im Strandkorb aus. 

"My Home is my castle" - oder "Dies ist mein Strandkorb"

Zwei zufriedene Männer im Urlaub

Leider hielt das gute Wetter nur 3 Tage an, dann kam der große Regen und Wind. Mir machte das Wetter nicht all zuviel aus, ich rollte mich zusammen, brachte Schnauze und Pfoten in Sicherheit und genoss den kalten Wind. Aber es gibt kein schlechtes Wetter - nur schlechte Kleidung. Mein Herrchen spielte auch bei strömenden Regen mit mir im Garten, nachdem er sich regensicher angezogen  hatte. Da spritze das Wasser nur noch so hoch, ich war begeistert! 

Ich lasse mir den Wind um die Ohren pfeifen

Mein nasses Herrchen ist so gut zu mir

Seit kurzem gehen wir in eine Welpenspielstunde. Das macht irre Spaß. Ich kann mit vielen Welpen meines Alters  spielen und lerne alles mögliche. Info's darüber gibt's hier.

28.07.2002 oben

Vorgestern bin ich das erste Mal aus dem Garten abgehauen, aber nur weil ich Angst vor der blöden Blasmusik und den Böllerschützen für den Kirchweihumzug hatte. Ich trabte so langsam durch den Ort, und wollte unbedingt in den Einkaufsmarkt. Aber die Leute ließen mich nicht und hielten mich fest. Mittlerweile kam mein Frauchen und Herrchen schon mit dem Auto und waren total erleichtert, als sie mich sahen. In Zukunft bleibe ich dort, wo sie mich lassen, versprochen.

Gestern war ich wieder mal in der Welpenspielstunde. Da war auch das große Sommerfest dieses Jahres; da konnte ich gar nicht genug bekommen und mit anderen Hunden zu spielen. Manche haben eine andere Auffassung vom Begriff Welpenspielstunde ?!?

Wer soll hier spielen - Hund oder Kind?

 

01.08.2002 oben

Ihr glaubt mir nicht, was ich heute gesehen habe! Ich habe Post von meinem Bruder bekommen. Ja, der kleine weiße mit dem schwarzem Band, auch bekannt als "Allgäubär", der als erster Zug fahren durfte, hat Bilder geschickt! Sieht natürlich genauso aus wie ich, und hört - hoffentlich jedesmal- auf den Namen ORCA. Was mich am meisten beruhigt, dass er auch mit einer Katze und freilebenden Schuhen zu kämpfen hat. Bei mir hat letztesmal der Schuh verloren. Mein Frauchen konnte zwar nicht darüber lachen, aber ich konnte mir ein Lächeln nicht verkneifen.

Hallo, ich bin der Orca

Wem gehört der Schuh, der Katze oder meinem Frauchen?

Ich war's nicht, ehrlich!

Würde mich tierisch freuen, wenn auch meine anderen Geschwister mir mal ein Bild zukommen lassen, meine Chefin und Mama Matzi fänden das bestimmt auch klasse. Wer weiß, vielleicht treffen wir uns ja alle irgendwo mal, das wäre 'ne Gaudi. 

11.08.2002 oben

Habe die letzten Tage einiges erlebt. Wenn ich mit meinem Chef Auto fahre, freue ich mich riesig. Beim Spazierengehen schaue ich dann meistens interessiert in eine Wiese, und schwupps, fliege ich los. Oft ist mein Freund Jago dabei, er ist irgendwie viel grauer als ich, ist auch ein Eurasier. Da toben wir auf der Wiese rum, und bei der Heimfahrt im Auto bin ich ganz platt. 


Ich bin soweit - es kann losgehen!


Wo sind die Mäuse?

 



Ihr habt keine Chance 
Super-Sammy kommt 
und erwischt Euch!








Mein Freund Jago der Eurasier und ich 
mit unseren Frauchen ganz brav auf der Wiese.

 

 
Puh, spazierengehen macht vielleicht müde!

 

Ich muss Euch jetzt mal was fragen, mein Chef sagt, ich sei ein krummer Hund, aber ich kann das Gegenteil beweisen: 

Wo ist hier bitte ein krummer Hund?

Bin doch genau im rechten Winkel; was er wohl damit meint? Wenn Ihr eine Lösung habt, verratet sie mir bitte.

31.08.2002 oben

Befinde mich momentan im Sommerloch. Oder man kann auch sagen ich bin so richtig brav. Beim Spazierengehen komme
ich zwar immer so richtig dreckig heim, die Kletten nehme ich auch haufenweise mit. Gestern war ich wieder mal in dem Fischweiher drin, mein Frauchen konnte ihren Augen nicht trauen! Aber mein Freund Jago sah das alles ganz gelassen, er hatte diese Phase auch wo er noch kleiner war. Wenn wieder etwas interessantes passiert, melde ich mich wieder, versprochen

14.09.2002 oben

Ich bin in den letzten Tagen ganz schön gewachsen. Komischerweise fallen mir die Zähne aus, mein Frauchen freut sich jedesmal darüber, und sagt "Zahnloses Gehopse" zu mir. Komisch die Menschen!! Meine Freundin Cony ist läufig, noch weiß ich damit nichts anzufangen, aber das Frauchen von ihr lässt uns nicht mehr alleine in den Garten. Was das zu bedeuten hat?? Den Rest des Tages verbringe ich mit stundenlangem Schlafen und lasse mich gerne mal bürsten - aber nur wenn ICH will! Als es in den letzten Tagen geregnet hat, wurde mein Herrchen ganz hektisch und trug seinen Grill in meinen Zwinger. Ich traute meinen Augen nicht, ich musste im Regen spielen und er brutzelte leckere Sachen in meinem Haus - er hat doch selber eines!!!

Schnarch - schnarch

Zweckenfremdung meines Zwingers!!

05.10.2002 oben

Die letzte Woche war ich im Urlaub, deshalb konnte ich nichts ins Tagebuch schreiben. Wir waren eine Woche zur Erholung in einem Center Parc, ich wohnte direkt an einem kleinen See - mit vielen Enten. Aber die sind mir vieeel zu blöd, gack gack gack den ganzen Tag. 


Mein See - Erholung pur!


Pah, mit den blöden Enten
will ich gar nicht spielen!!

03.11.2002 oben

Dieses Wochende war ich beim Schlittenhunderennen in Oberndorf. Mann, war das ein Sch...wetter. Aber ich bekam auch Besuch. Mein Bruder, den Ihr noch unter dem Namen "Zornnikkel" kennt, kam und besuchte seine Eltern. Er heißt jetzt "Snow" und war ganz erstaunt, dass ich auch da war. Er sieht natürlich genauso aus wie ich, und hat es - laut seinem Frauchen- auch faustdick hinter den Ohren. 



Hallo, ich bin der Snow


Hallo Brüderchen


Hast Du ein paar Tricks für mich?


Erst mal gucken

Knutsch knutsch


Papa Butzi auf dem Chefsessel 
und absolut zufrieden über
seinen Nachwuchs

 

 

Ach ja, hier habe ich eine gute Idee, wie man beim Autofahren auch Frischluft bekommt, - nur geht das nicht bei allen Autos!!

18.11.2002  oben

Hallo, wir sind wieder mal in den Urlaub gefahren. Nochmal in einen Center Parc, diesmal aber in Holland. Da ich ein sehr
gemütlicher Hund bin, habe ich mich meinen Chef's angepasst, und suche jetzt immer die Wärme. Aber ich halte dass trotz
meines Fells unendlich lange aus.

Schnarch, schnarch

Beim Spazierengehen im Park erlebte ich eine interessante Begegnung, mit einem freilaufenden Schwein. 
Ich geb auch nicht zu, dass ich mir vor Angst bald in die Hosen gemacht hätte!


Herrchen hat da gut lachen, er versteckt sich
ja hinter mir!!


So riecht also ein Schwein

28.12.2002 oben

Beim heutigen Spaziergang hüpfte ich einmal kurz in einen Graben, meinem Chef standen alle Haare zu Berge. 
Ich weiß gar nicht, was er hat. 


Bin jetzt zweifarbig


Nur meinem Weihnachts-Huhn 
stört der Dreck nicht


Mal kurz zerknirscht sehen 
- vielleicht hilft es-


Ich wasche meine Hände in Unschuld.

07.01.2003 oben

Es war endlich soweit, ich hatte meinen ersten Schneekontakt. Anfangs war ich sehr skeptisch, aber dann konnte mich 
nichts mehr zurückhalten.


Noch bin ich sehr skeptisch!

Herumtoben mit meiner Chefin!

Wo gibts die Leckerli?

Irgendwo sind doch die Mäuse!

Ein Schlammloch finde ich sogar im Winter!

Schnell nach Hause.

 

04.08.2003 oben

Ich muss mich gaaaaanz arg entschuldigen, dass ich so lange nichts mehr von mir hören ließ. Aber es hat sich mächtig was getan, meine Mama Matzi hat am 25.05.03 sieben Babys bekommen, ich habe jetzt 5 Brüder und 2 Schwestern. Info's und Bilder findet ihr hier. 

Ich hab eine Lösung für das Wetter gefunden, ich schnapp mir meinen Chef, zwing ihn auf's Fahrrad und dann gehts ab in den Wald. Wenn Ihr ihn fragt, hört sich seine Version wahrscheinlich anders an (..."ich zieh meine Radelhose an, Sammy wird ganz verrückt vor Freude, schnapp mir mein Rad und dann sausen wir los"). Beim letzten Radeln fanden wir einen Entenweiher. Ich natürlich sofort rein, aber nur bis zum Bauch, und die blöden Enten kamen einfach nicht her.


Zisch, das tut gut.

Weiter geh ich nicht rein

Hab gar keine Füße

Chef's rollende Füsse

Schnell mal trockenlaufen

Hier gehts ja auch rein

Komm doch rein Chef

Halt, nicht wegschwimmen

22.11.2003 oben

So, heute habe ich wieder mal mehr Zeit, um mein Tagebuch auf neuesten Stand zu bringen.
Wie Ihr vielleicht auf der Startseite gesehen habt, war ich am 01.11. bei meiner Chefin Christine und
wir waren auf dem 8. Int. Schlittenhunde-Wagenrennen in Oberndorf. Das Wetter war wieder mal 
sehr feucht, uns Hunden hat es aber gut gefallen. Zu meiner Freude kamen vom C-Wurf 5 Geschwister und besuchten ihre Eltern. Wir waren nur kurzfristig weiß, danach sahen wir aus wie typische "Schlammojeden". 
Dieser Dreck verfolgte mich einige Tage, das hatte ich noch nie so erlebt, ich wurde gar nicht richtig weiß sondern hatte einen rötlichen Lehmschimmer. 

Hier ein paar Bilder von dem Wochenende:

Der zweite Grund, warum ich zur Zeit so wenig am PC machen kann ist, dass ich als Babysitter eingestellt wurde. Meine Chefin hat am 12.09. einen kleinen Daniel zur Welt gebracht, ich pass auf ihn auf. Die Babymilch aus dem Fläschchen schmeckt mir auch, ich hoffe, dass der Kleine schnell wächst, dann kann ich 
ganz viel Unsinn mit ihm anstellen. Ich nutze jede Gelegenheit, ihm mal kurz das Gesicht zu waschen, oder die Hände, was ich halt alles so erwischen kann. Bin aber ganz lieb zu ihm, nur die Spielsachen will - oder darf - er nicht mit mir teilen. Verstehe ich zwar nicht ganz, aber irgendwann krieg ich sie schon. Wenn Daniel abends dann seine Lungen testet, wie viel Luft da drin sein muss, um ganz laut zu schreien, dann flüchte ich meistens, denn ich brauch meinen Schlaf. 


Ich pass auf den Kleinen auf

Mein kleiner Kumpel Daniel

Kuscheln mit Chef und Daniel im Bett

 

30.01.2004 oben

Ich hab' ein ganz schlechtes Gewissen, weil ich schon sooo lange nichts mehr in mein Tagebuch geschrieben habe. Aber ich hab' so viel um meine beiden Ohren, und abends wenn alle schlafen, muss ich auch schlafen. 

Aber heute war richtig was los bei mir zu Hause; stellt Euch vor, ich hatte Besuch von meinen Eltern. Ja, der Butzi und die Matzi haben ihre Chefs überredet, mich mal zu besuchen. Es war schon das absolute Chaos beim Aussteigen aus dem Auto, keiner wollte mehr auf seine Chefs hören, jeder Grashalm vor dem Haus wurde angepinkelt, und dann gings ab ins Wohnzimmer. Meine Chefs schlugen die Hände über den Kopf zusammen, das Chaos war perfekt. Als sich dann die Begrüßung gelegt hatte, konnte meine Chefin kurz ein paar Erinnerungsbilder knipsen.


Chef Dieter mit den 3 Chaoshunden

Hallo Mama, schön dass Du mich 
besuchst

Wir sind doch ganz brav :-)

Irgendwann am Abend wollten wir natürlich auch mal in den Garten. Plötzlich kam Hektik ins Spiel, es waren nur noch zwei Hunde in unserem Garten; meine Mama Matzi hat doch einfach mal beschlossen, den Nachbarsgarten zu erkunden. Gesagt, getan, sie sprang einfach über das Terrassengeländer, auf ein kleines Zwischendach und schon war sie beim Nachbarn. Butzi und ich waren aus dem Häuschen, wir konnten das nicht - oder waren zu feige zum springen. Aber wir konnten beleidigt bellen, so dass unsere Chefs schnell nach draußen kamen und Matzi wieder zurückholten. Entweder wir hauen zu dritt ab oder keiner!!

Die restliche Zeit des Jahres verbrachte ich ohne nennenswerte Höhepunkte. Ich ließ mich verwöhnen, bewachte meinen kleinen Kumpel Daniel und überstand den heißen Sommer mit einigen Badepausen im Entenweiher. 

Meine Mama Matzi hat im Juli wieder Nachwuchs bekommen. Offiziell ist es der D-Wurf. Es waren 3 Mädels und 5 Jungs, Bilder folgen nach. 

30.10.2004  oben

Dieses Wochenende war in Oberndorf das 9. Int. Schlittenhundewagenrennen. Und ich war dabei! Ich durfte sogar mal einen Schlitten ziehen, anstrengend, aber macht Spaß! 

Es waren ganz viele Hunde dort, verschiedene Rassen und natürlich die Sammy's der Familie Koch aus Roth. Da war die Freude groß. Alle wollten uns streicheln, und wer einmal einen Samojeden gesehen hat, freut sich immer wieder auf uns. Frau Koch verkauft an den Renntagen auch Strickwaren aus Samojeden-Wolle, z.B. Stirnbänder, Halsbänder, Wolle, Jacken, Ponchos u.v.m. Die sehen ganz toll aus, halten irre warm und es ist was ganz besonderes. Meine Chefin hat nämlich die ganze Wolle, die sie mir mühsam abgeluchst hat, dort abgegeben, bin mal gespannt, wie mein Fell sich als Stirnband u.ä. macht. 

Am Samstag haben meine Chef's einen Samojeden kennengelernt, der gar nicht weit weg von uns wohnt. Seine Besitzer haben ihn aus Spanien geholt, ist 7 Jahre alt und ich freue mich schon, wenn ich ihn mal besuchen kann.

So, jetzt seid Ihr auf dem aktuellsten Stand. Ich stellte - wahrscheinlich- jeden Tag was Neues an. 

28.01.2005 oben

Hallo. Ich hoffe, Ihr habt alle ein schönes Weihnachtsfest und eine ruhige Silvester-Party gehabt. Ich habe es mir in der Zeit so richtig gut gehen lassen.

Feiertage sind so richtig langweilig, oder findet Ihr nicht?

Schaut auf jeden Fall vorbei, denn es passiert viel in letzter Zeit!

 

Zurück